Rückläufiger Merkur 2021

Viele Menschen merken zu bestimmten Zeiten im Jahr, dass "irgendetwas nicht stimmt": Verabredungen kommen nicht zustanden, Verträge platzen, die Kommunikation mit anderen misslingt, das Auto geht kaputt usw.. Eine echte Pechsträhne, in der man sich gerade befindet!
Gut zu wissen, dass es dafür einen Grund geben kann: der rückläufige Merkur.
Das heißt: Von der Erde aus betrachtet sieht es so aus, als würde der Merkur rückwärts durch die Sternzeichen laufen. Beim rückläufigen Merkur handelt es sich um eine Planetenkonstellation, die dreimal im Jahr für drei Wochen stattfindet und auch Auswirkungen auf uns und unser Leben hat. Und wenn man das weiß, kann man sich darauf einstellen. Und wichtige Vorhaben wenn möglich auf später verschieben. 

Während der Phasen des rückläufigen Merkurs sollte man stattdessen einfach mal so richtig "ausmisten". Das bezieht sich auf Materielles als auch auf zwischenmenschliche Beziehungen. Alles, was uns schon länger belastet, können wir in dieser Zeit leichter auflösen. Es ist die ideale Zeit um sich zurückzuziehen, zu reflektieren - und vor allem Ruhe zu bewahren! Sobald die Phase vorbei ist, "flutscht" es auch wieder.

Der rückläufige Merkur in 2021:

  • 1. Phase: 30.01.2021 (Wassermann) - 20.02.2021 (Wassermann)
  • 2. Phase: 29.05.2021 (Zwillinge) - 22.06.2021 (Zwillinge)
  • 2. Phase: 27.09.2021 (Waage) - 18.10.2021 (Waage)

Quelle: 

Mehr Informationen: 


Bild: Pixabay



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Violette Flamme: Heilung für Körper, Geist und Seele

Warum sehe ich ständig Doppelzahlen?

Warum Nahrungsmittel unsere Schwingung anheben oder senken (und welche Auswirkungen das auf unser Leben und die Erde hat)