Die Heilwirkung des Cystus-Tees


Cytstus gehört zu den Sorten Tees, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Ich kann nicht behaupten, dass dass er besonders gut schmeckt, aber er tut einfach unglaublich gut.
Cystus wird gewonnen aus einer griechischen Heilpflanze, der Zistrose. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass im Cystus-Kraut eine ganz besonders wirksame Kombination von Antioxidantien enthalten ist. Schon ein Schnapsglas von dem hoch konzentrieren Tee soll die gleiche Wirkung haben wie eine Tagesdosis Vitamin C. Aber das ist noch nicht alles: Cystus hat die Eigenschaft, den Körper von Schwermetallen wie von Zigarettenrauch, Zahnfüllungen oder aus der Umwelt zu entgiften. Er ist hoch wirksam bei zum Beispiel Darm- oder Scheidenpilz und dämmt die Ausbreitung schädlicher Mikroorganismen wie Colibakterien und Heliobacter ein, die unter anderem Magenschleimhautentzündung auslösen können. Überhaupt besitzt Cystus eine stark entzündungshemmende Wirkung. Deshalb hilft er auch bei Zahnfleischentzündung, Akne oder Neurodermitis. 

Cystus kann man innerlich anwenden, indem man regelmäßig eine Tasse Cystus-Tee (länger ziehen lassen) trinkt. Wer unter entzündeter Haut leidet, kann mehrmals täglich den Tee auf die betroffenen Stellen auftupfen oder als Kompressen auflegen. Man kann inzwischen auch schon Cremes mit Cystus kaufen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Cystus ist wirklich toll! Probiert es mal aus.🌺

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Violette Flamme: Heilung für Körper, Geist und Seele

Warum sehe ich ständig Doppelzahlen?

Warum Nahrungsmittel unsere Schwingung anheben oder senken (und welche Auswirkungen das auf unser Leben und die Erde hat)